Fussmalerin

Pei-Fei

Wen

Taiwan

Geburtsdatum: 16.06.1973
Mitglied seit: 01.03.2004

Bald nach der Geburt von Pey Fei Wen kam es zu einer Atropie ihrer Hände, die deformiert wurden und mit denen sie daher keine normalen Funktionen mehr ausüben konnte. Von klein auf entdeckte sie ihre Liebe zum Malen. Sie übte mit dem Fuss das Malen mit Bleistiften und führte mit den Füssen einfache Arbeiten aus. Nach der grundschulischen Ausbildung besuchte sie eine Fachschule, bei welcher sie das Fach "Bildende Kunst" belegte. Sie begann verschiedene Maltechniken zu studieren und die traditionelle chinesische Malerei zu lernen. Sie kam hierbei mit jenem formalen Stil der traditionellen chinesischen Malerei in Berührung, der eine Pinselführung ohne Berücksichtigung von Details erlaubt. Zudem studierte sie so das Wesen von Vögeln und Blumen. Im Jahre 1991 erhielt Pey Fei Wen ein Stipendium der Vereinigung. Seit 1998 ist sie assoziiertes Mitglied der VDMFK. Die malerische Vorliebe von Pey Fei Wen ist die traditionelle chinesische Malerei mit der zuvor erwähnten Pinselführung in Bezug auf Vögel, Blumen sowie Gemüse und Früchte. Seit einigen Jahren malt sie auch gelegentlich Aquarelle. Im September 2001 konnte sie erstmals mittels einer Einzelausstellung ihre Werke einen Öffentlichkeit präsentieren. Ebenso nahm sie schon des Öfteren an Gemeinschaftsausstellungen teil.

Trassels flower
Play Video
Scroll to Top