Fussmaler

José Gerardo

Uribe Aguayo

Mexiko

Geburtsdatum: 16.03.1963
Mitglied seit: 01.03.1995

José Gerardo Uribe Aguayo kam ohne Arme und mit deformierten Beinen zur Welt. Bereits mit sechs Jahren begann er als Autodidakt mit dem Fuss zu malen. Nach dem Schulabschluss immatrikulierte er an der Universität für das Studium Philosophie und Geisteswissenschaften. 1989 schloss er das Studium mit dem Lizentiat ab. Während dieser Zeit hatte er auch die Gelegenheit, an der Schule für Bildende Künste Zeichenkurse zu besuchen, durch welche er die Grundlagen des natürlichen Zeichnens erhielt. Im Mittelpunkt dieser Ausbildung standen die Techniken der Ölmalerei, des Beizens und der Temperamalerei. Im Jahre 1990 erhielt José Gerardo Uribe Aguayo ein Stipendium der Vereinigung. 1993 übersiedelte José Gerardo Uribe Aguayo für sechs Monate nach Madrid. Dort suchte er Möglichkeiten, seine Ausbildung im Bereich der Malerei zu vervollkommnen. Er schrieb sich an einer Kunstschule ein, an welcher er Kurse in Stilleben und im Malen menschlicher Figuren belegte. Heute bevorzugt José Gerardo Uribe Aguayo die Motive Landschaftsszenen seiner Heimat, Blumen und Stilleben. Hierbei bedient er sich den Techniken der Öl- und Aquarellmalerei. Nachdem er 1994 als assoziiertes Mitglied in die Vereinigung aufgenommen wurde, erhielt er nur ein Jahr später den Status eines Vollmitgliedes. In der Zwischenzeit konnte er seine Arbeiten bei zahlreichen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen der Öffentlichkeit zeigen. Zudem wurden ihm mehrere Auszeichnungen und Ehrungen zugesprochen.

El color de la felicidad
Play Video
Scroll to Top