Mundmalerin

Mariam

Paré

Marokko

Geburtsdatum: 01.12.1975
Mitglied seit: 01.03.2016

Mariam Paré wurde 1975 in Marokko geboren. Von dort übersiedelte sie mit ihrer Familie in die USA, als sie noch ein kleines Kind war. Im Alter von 20 Jahren wurde sie Opfer eines Waffengefechts, wodurch sie zur Quadriplegikerin wurde. Vor der Verletzung war Mariam Paré eine aufstrebende Künstlerin und studierte Kunst. Während einer Therapiesitzung wurde ihr beigebracht, ihren Namen mit dem Mund zu schreiben. Bald passte sie sich dieser Maltechnik an und begann enthusiastisch, sich selbst das Malen mit ihrem Mund beizubringen. Seit dem Jahre 2006 gehört sie der Vereinigung als Stipendiatin an. Im Jahre 2016 wurde sie Assoziiertes Mitglied der Vereinigung.

2003 ging Mariam Paré zurück ins College, um den Bachelor-Abschluss in Studio Art zu erlangen. Über die nächsten Jahre hinweg entfaltete sie sich als mundmalende Künstlerin, nahm an landesweiten Ausstellungen teil und zeigte ihr Arbeiten in privaten Galerien. Da ihre Mitwirkung in der Kunst und in Behindertengruppierungen wuchs, begann sie, ihre Botschaft zur Ausdauer mit einem Publikum aus aller Welt mittels TV-Auftritten, Nachrichtenbeiträgen und Zeitungsberichten zu teilen.

Heute arbeitet Mariam Paré in ihrem Studio in Chicago. Sie malt ihre Kunstwerke, welche verschiedenste Motive zeigen, in Öl-, Acryl- und in moderner Mischtechnik. Sie ist zudem in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern in den Bereichen Videografie und Fotografie tätig.

The gathering
Scroll to Top