Mundmaler

Jingsheng

Liu

Volksrepublik China

Geburtsdatum: 30.09.1958
Stipendiat seit: 01.03.1988

Jingsheng Liu liebt seit jeher die Malerei. Im Jahre 1978 erlitt er während der Arbeit einen Stromschlag. Die Folge daraus war, dass ihm beide Arme amputiert werden mussten. Um ein neues Leben zu beginnen, wandte er sich mit Hingabe der Malerei zu. 1980 kehrte er wieder zu seinem ehemaligen Arbeitgeber zurück, der ihn als Bibliothekar in seiner Firma beschäftigte. Zudem begann er mit dem Munde zu malen. Jingsheng Liu spezialisierte sich zuerst auf Kalligraphie. 1985 trat er zudem der Vereinigung für Kalligraphie und Malerei der Stadt Peking bei. Mit der Zeit begann er mit dem Malen von zarten Aquarellen in der traditionellen chinesischen Malweise. 1988 erhielt er ein Stipendium der VDMFK. Zur gleichen Zeit begann er auch ein Studium an der Universität Changchun. 1992 wurde er assoziiertes Mitglied der Vereinigung. Ab dem Jahre 1994 bildete er sich an der Malakademie weiter. Fünf Jahre später fing er mit dem Studium des Faches "Kalligraphie" an der pädagogischen Hochschule von Shoudu an. Zur Zeit ist er Mitglied der Vereinigung für Kalligraphie und Malerei Chinas.

Jingsheng Liu beherrscht die chinesische Kalligraphie und jenen Stil der traditionellen chinesischen Malerei, der eine Pinselführung ohne Berücksichtigung von Details erlaubt. Seine Federführung ist schlicht, schön, gesetzt und zugleich kreativ. Er bevorzugt Motive aus der Tierwelt. Für den chinesischen Kenner stellen seine Bilder Bildgleichnisse dar, die tiefe Lebensweisheiten in sich bergen. Mit seinen Arbeiten nahm er schon an Ausstellungen in Amerika, Japan, Österreich und Korea teil. Zudem veranstaltete er schon an mehreren Orten Chinas Einzelausstellungen.

3 Vögel auf Strauch mit roten Blumen
Play Video
Scroll to Top