Mundmaler

Jun-Wei

Lee

Taiwan

Geburtsdatum: 16.08.1973
Stipendiat seit: 01.03.1998

Jun Wei Lee zog sich 1985 bei einem Autounfall schwere Verletzungen zu. Hierbei erlitt er eine Halswirbelsäulenfraktur und ist seither an Armen und Beinen gelähmt. 1988 begann er mit dem Mund zu malen, was dem Grundstein seiner künstlerischen Laufbahn gleichkommt. Bereits drei Jahre später, im Jahre 1991, erhielt er ein Stipendium der Vereinigung. Dadurch konnte er die Malerei intensivieren. Im Jahre 1998, und somit wiederum nur wenige Jahre später, wurde er als assoziiertes Mitglied in die Vereinigung aufgenommen.

Jun Wei Lee malt in der traditionellen chinesischen Malerei. Hierbei bevorzugt er üppige Blumen, phantastische Gebirgslandschaften oder Blütenmotive mit Vögeln oder Fischen. Die Bilder des Mundmalers zeichnen sich vor allem durch Harmonie und einfühlende Gestaltungskraft aus. In der Zwischenzeit kann Jun Wei Lee mit seinen Arbeiten schon grosse Erfolge vorweisen. Neben den Teilnahmen an zahlreichen Gemeinschaftsausstellungen organisierte er auch des Öfteren in seinem Heimatland Einzelausstellungen, welche auf grosses Echo stiessen.

Play Video
Scroll to Top