Geburtsdatum: 19.03.1987
Stipendiat seit: 01.03.2023

Jaime Leigh Rankin kam am 19. März 1987 in Xenia, Ohio zur Welt.  Sie ist stolze Mutter einer Tochter.  Sie hat das Glück, seit der Highschool mit ihrem Partner Ryan zusammen zu sein.
Frau Rankin hat schon immer eine Art kreatives Ventil gebraucht. Beruflich führte sie dies zum „The Culinary Institute of America im Hyde Park, New York“. Nach dem Abschluss zog die junge Familie nach Orlando, Florida, wo Frau Rankin zuvor ihr kulinarisches Praktikum im The Ritz Carlton absolviert hatte. Ihre Zeit dort wurde abrupt unterbrochen, als sie nach einer dringend notwendigen Rückenoperation nicht mehr zur Arbeit zurückkehren konnte. Obwohl diese Operation im Alter von 25 Jahren Wunder bei der degenerativen Bandscheibenerkrankung bewirkte, wurde danach primär progrediente Multiple Sklerose diagnostiziert.
Die Läsionen schädigten ihr Hirn und rissen durch das Rückenmark und verursachten irreversible Schäden mit einer Vielzahl von schwächenden Symptomen.
Sie malt jeden Tag für ihre Seele und es ist harte Arbeit. Frau Rankin fing an zu malen, um Kunst für die Menschen zu schaffen, die ihr in ihrem Leben am wichtigsten sind. Für ihre Tochter machte sie zu deren 18. Geburtstag ein Skizzenbuch, das die Abenteuer und Erinnerungen ihrer Kindheit erzählt. In letzter Zeit geniesst Frau Rankin, Wildtiere, Haustiere, tropische Pflanzen, abstrakte Statement-Stücke, Kalligrafie und die Silhouette von Buddha zu malen.
Sie ist in der Anfangsphase des Unterrichtens von Kunsttherapieunterricht in Gruppen.

Nach oben scrollen