Fussmalerin

Maria de Lurdes Ferreira

De Oliveira

Portugal

Geburtsdatum: 23.02.1949
Mitglied seit: 01.03.2004

Maria de Lurdes Ferreira de Oliveira kam ohne Arme auf die Welt. Deshalb begann sie bereits in frühester Kindheit mit ihren Füssen alle Aufgaben des täglichen Leben auszuführen. Schon in der Schule wurde ihre besondere Vorliebe für das Zeichnen und Malen erkennbar. Schon als Jugendliche erhielt sie Kenntnis von der Vereinigung der mund- und fussmalenden Künstler in aller Welt. Seit dem Jahre 1965 gehört sie als Stipendiatin der Vereinigung an. Am 1. März 2004 bekam sie den Status eines assozzierten Mitgliedes.

In ihrem Heimatland hat sie während all den Jahren bei zwei angesehenen Meistern der Malerei Mal- und Zeichenunterricht genossen. Dies führte dazu, dass sie ihre Malerei stetig verbessern und im Laufe der Jahre an verschiedenen Ausstellungen teilnehmen konnte. Hierbei wurde ihre Arbeit immer sehr gelobt, und sie konnte verschiedene Auszeichnungen und Preise entgegen nehmen. Des Weiteren kann sie auf eine rege Medienpräsenz verweisen. Sie gab Zeitschriften, Zeitungen und dem Fernsehen zahlreiche Interviews. Zudem konnte sie Papst Johannes Paul II. anlässlich seiner Reise nach Portugal ein Bild als Geschenk überreichen. Mit grosser Zuneigung bewahrt sie einen Brief des Papstes auf, in dem dieser sie segnet und sich für das Bild bedankt.Neben der Malerei macht sie ihren Haushalt, sie stickt und liest gerne.

Rosas
Scroll to Top