Mundmaler

Chia-Syun

Chang

Taiwan

Geburtsdatum: 01.02.1981
Mitglied seit: 01.03.2020

Chia-Syun Chang wurde am 1. Februar 1981 in Taichung geboren. Er absolvierte die Senior High School und war beruflich als Farbmischer und Verkäufer tätig. Im Januar 2004 hatte Chia-Syun Chang einen Arbeitsunfall, wobei er ausrutschte und von einer grossen Höhe auf den Boden schlug. Dabei zog er sich eine Fraktur vom 3. bis zum 5. Halswirbel zu, was zu einer gänzlichen Lähmung seiner Arme und Beine führte.

Durch eine Fernsehsendung wurde er auf einen Mund- und Fussmaler aufmerksam und sah, auf welche Art und Weise der Künstler seine Bilder anfertigen konnte. Sichtlich beeindruckt davon, fasste Chang Chia-Syun den Mut, es auch mit einem Pinsel im Mund zu versuchen. So begann er im Jahre 2006 die Mundmalerei zu erlernen. Zunächst übte er sich als Autodidakt, später nahm er privaten Mal- und Kunstunterricht bei Lin Shwu-Chyn, einem renommierten Mallehrer seiner Umgebung. Dies führte dazu, dass er beachtliche Fortschritte erzielen konnte. Seit dem Jahre 2014 unterstützte ihn die Vereinigung als Stipendiat. Seit dem 1. März 2020 gehört er als Assoziiertes Mitglied der VDMFK an.

Chang Chia-Syun widmet sich der Ölmalerei. Seine bevorzugten Motive sind Porträts, Tiere und Landschaften.

Peking Opera
Scroll to Top