Mundmaler

Francis

Camilleri

Malta

Geburtsdatum: 31.01.1962
Mitglied seit: 01.03.2000

Der 1962 geborene Francis Camilleri leidet seit einem Tauchunfall im Jahre 1978 an Quadriplegie und ist somit an den Rollstuhl gebunden. Nach einer intensiven medizinischen Behandlung und Beschäftigungstherapie in England und Deutschland ist es ihm gelungen, sich an sein vollkommen neues und schwieriges Leben anzupassen. So konnte er unter anderem die begonnene Schulausbildung fortsetzen und erfolgreich abschliessen.

1993 ermunterten ihn Vertreter des Verlages "Izda Art Publishers", mit dem Mundmalen zu beginnen, um damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Er lernte mit dem Mund zu malen und machte in relativ kurzer Zeit grosse Fortschritte. Schon 1994 wurde ihm ein Stipendium der Vereinigung gewährt. Im Jahre 2000 erhielt er den Status eines assoziierten Mitgliedes. Dadurch bekam er die Möglichkeit, an zahlreichen internationalen Ausstellungen der Vereinigung teilzunehmen. Zudem richtete er mehrere Einzelausstellungen aus. Francis Camilleri beherrscht heute verschiedene Techniken des Mundmalens. Neben der Ölmalerei gilt seine Liebe der Durchsichtigkeit des Aquarells, das er für die meisten seiner Bilder einsetzt. Er malt vor allem Landschaften, Stadtansichten und volkstümliche Szenen. Hinzu kommen Szenen der christlichen Bildtradition und fein gezeichnete Blumen.

Windmill
Scroll to Top