Geburtsdatum: 25.05.1980
Stipendiat seit: 01.03.2016

Leandro Camargo de Oliveiras wurde am 25. Mai 1980 in Itapetininga, São Paulo, geboren. Er lebt bei seinen Eltern. Am 6. Februar 2002 brach sich Leandro bei einem Motorradunfall den Hals und hatte eine komplette Verletzung der Wirbel C4 und C5. Von Anfang an hatte er die volle Unterstützung seiner Familie. Kurz nach seinem Unfall hatte er Mühe die Situation zu akzeptieren, den Rest seines Lebens im Rollstuhl zu sitzen.

Als er von der AACD (Vereinigung zur Unterstützung von Kindern mit Behinderungen) hörte, realisierte er, dass er nicht der Einzige mit einer solchen Behinderung ist. Er begann wieder zu leben und verliess nach 3 Monaten die AACD.

Der Künstler begann auf Drängen einer Freundin seiner Schwester zu malen. Sie bot ihm einige Bücher und Kassetten mit Mallektionen an.

2013 nahm Leandro an einem TV Programm teil, wo er den Mallehrer Rico Ribeiro traf. Nachdem er Leandros Bemühungen gesehen hatte, beschloss der Lehrer ihm einen gratis Internetkurs zu geben.

Der Künstler wurde durch Social Media Kanäle auf die Vereinigung aufmerksam. Letztes Jahr beschloss er seinen Traum zu verwirklichen und all seine Anstrengungen in die Mundmalerei zu setzen.

 

 

Nach oben scrollen