Fussmalerin

Maria del Pilar

Benitez Velozo

Argentinien

Geburtsdatum: 28.04.1957
Mitglied seit: 01.03.1999

Seit dem ersten Augenblick ihres Lebens fehlen Maria del Pilar Benitez Velozo durch ein angeborenes Leiden die oberen Gliedmassen. Zudem war ein Bein irreversibel geschädigt. Somit lernte sie von den Kinderjahren an ihre Füsse zu gebrauchen, um sich selber zu helfen. Mit fünf Jahren lernte sie nähen und sticken, später auch weben und kleine kunstgewerbliche Gegenstände anzufertigen. Seit ihrer Kindheit war ihre Neigung zur Kunst offensichtlich und sie erhielt ihre wesentliche künstlerische Motivation von ihrem Unterricht im 6. Schuljahr. Anschliessend nahm sie an Fernkursen für künstlerisches Zeichnen und Ölmalerei teil.

Die Werke von Maria del Pilar Benitez Velozo sind von einer bemerkenswerten technischen Qualität gekennzeichnet. Trotz verschiedener Stilrichtungen sticht sie vor allem durch die Verwendung von Lichtkontrasten und zahlreichen Farben hervor. Sie begann im Stil der Renaissance, von welchem viele ihrer Ölbilder gekennzeichnet sind. Des Weiteren machte sie Gravuren und detailgetreue Gobelins. Ihrem Wunsch entsprechend, den Menschen mitzuteilen, wie sie ihr ganzes Potential entwickeln können, besucht sie Schulen, spricht mit Schülern und Lehrern und malt bzw. strickt ihnen vor. Des Weiteren führte sie im In- und Ausland zahlreiche Ausstellungen durch. Somit konnte sie auch für ihre Werke schon einige Auszeichnungen und Ehrungen entgegennehmen. Dies führte auch dazu, dass Medien schon des Öfteren über sie berichteten.

Play Video
Scroll to Top