VDMFK - Vereinigung der Mund- und Fussmalenden
Künstler in aller Welt, e. V.

Rückblick: 50 Jahre VDMFK - Wien 2007

Jubiläumsausstellung der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt e.V. in Wien unter dem Ehrenschutz des Österreichischen Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer

2007 ist ein ganz besonderes Jahr für die Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler: Vor 50 Jahren trafen sich auf Initiative von Arnulf Erich Stegmann 16 Gründungsmitglieder in Vaduz, um dort ihre erste Generalversammlung der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt abzuhalten. Damit war nicht nur die offizielle Gründung der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt e.V. vollzogen, vielmehr war dies die Geburtsstunde einer Erfolgsgeschichte, die - mit derzeit rund 730 Künstlern in 70 Ländern - noch längst nicht ihren Abschluss gefunden hat. Die Gründe, die Arnulf E. Stegmann damals antrieben, haben nichts an Aktualität verloren: "In dieser Welt, in der wir heute leben, die auch oft den Körperbehinderten so feindlich gegenübersteht, bietet eine solche Vereinigung eine große Möglichkeit zur leichteren Überwindung von Schwierigkeiten, sei es auf dem Gebiete der Kunst oder des Lebens überhaupt."

Feierliche Festsitzung in der Wiener Hofburg

Auch die Jubiläumswoche, zu der sich vom 30. April bis 5. Mai 2007 zahlreiche Mund- und Fußmaler aus aller Welt in Wien einfanden, war geprägt von diesem sozialen Impuls und der familiären Atmosphäre. Gemeinsam mit der Vereinigung und vielen Kunstinteressierten feierten die Künstler das 50-jährige Bestehen der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt e.V. Den Auftakt bildete die Festsitzung in der Wiener Hofburg. Über 400 Gäste erlebten dort am Vormittag ein abwechslungsreiches Programm in geschmückten und stimmungsvoll illuminierten Räumen. Frau Christine Marek, Staatssekretärin im österreichischen Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, übernahm die feierliche Eröffnung der Festsitzung, in deren Rahmen das Buch "50 Jahre Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt e.V." sowie ein eigens für diesen Anlass produzierter Film vorgestellt wurden.

Jubiläumsausstellung mit über 250 Werken in der Albertina

Am Abend dieses Jubiläumstags war die Eröffnung der Kunstausstellung in dem wohl bekanntesten Museum Wiens, der Albertina, ein beeindruckendes Ereignis. Während der Eröffnungsansprachen und Vorträge konnten die Besucher kaum mehr Stehplätze ergattern, obwohl die Bilder und Skulpturen großzügig verteilt in fünf großen Sälen gezeigt wurden. Auf besonderes Interesse stießen die Maldemonstrationen der Künstler, bei denen die Besucher hautnah miterleben konnten, wie ein Bild mit dem Mund oder dem Fuß gemalt wird. Das interessierte Publikum aus Wien und die in der Stadt weilenden Gäste konnten die Ausstellung noch bis zum darauffolgenden Wochenende genießen. Die Mitglieder der VDMFK zeigten ihr Können in sorgfältig ausgesuchten und übersichtlich präsentierten Bildern. Die beachtliche Vielfalt an Farben und Motiven, die in den über 250 Kunstwerken zu entdecken war, erfüllte die prunkvollen Räume der Albertina - und verhalf der Ausstellung zu ihrem Erfolg.

###GOOGLE###